Re-Cap der Google-Marketing-Plattform-Konferenz 2019

In diesem Artikel wirst Du einige Informationen zur diesjährigen Google Marketing Plattform Konferenz in Köln erhalten. Du wirst einiges zu Daten Differenzen, Umgang mit Marketing-Tools und Optimierungen im Tagesgeschäft erhalten. Bist Du bereit?

Anlässlich der diesjährigen GMP-Con in Köln, trafen sich vom 26. – 27.06. Webanalysten und solche, die es mal werden wollen.

Bei der Konferenz handelte es sich um die erste Konferenz in Kooperation mit Google, die sich gezielt mit den Produkten der Google Marketing Plattform und deren Möglichkeiten beschäftigt.

Neben sehr Analytics-lastigen Themen standen bei der GMP-Con erstmalig auch die weniger geläufigen Tools der Google Marketing Plattform, wie Optimize 360, im Fokus. Die Produkte der Google Marketing Plattform sollen eine 360-Grad- Betrachtung von Internetseiten und -shops ermöglichen.

Vor der Veranstaltung konnte man sich sein persönliches Lieblings-Konferenz-Modul für den Mittwoch selbst aussuchen. Zur Auswahl standen Google Analytics, Google Tag Manager, Google Data Studio und Conversion-Optimierung mit Google Optimize, wobei ich mich schnell für „Google Optimize“ entschieden habe. Google Optimize ist ein A/B-Testing Tool, das Euch einiges erleichtert, wenn es darum geht eure Website zu optimieren. Als Teil der Google Marketing Plattform birgt das Tool einige Vorteile gegenüber anderen Testing-Tools, die durch zahlreiche Verknüpfungen zu anderen Google Produkten zu Stande kommen. Neben vielen Tipps zur Optimierung von Websites, A/B-Testings und verschiedensten Einstellungsmöglichkeiten, konnten wir anhand verschiedenster Praxisbeispiele in dem Konferenz-Modul auch unser Können unter Beweis stellen.

Viele interessante Themen - und natürlich konnte man auch die ein oder andere aufschlussreiche Lehre aus den einzelnen Vorträgen ziehen. Hier einige wichtige Punkte, die uns innerhalb der Konferenz-Module vermittelt worden sind:

Datendifferenzen sind okay

In einer perfekten Welt würden Umsätze und andere Zahlen, die wir in Facebook oder Google Ads tracken, 1:1 in Analytics widergespiegelt werden. Warum das nicht der Fall ist, hat Michaela Linhart von e-dialog in ihrem Vortrag „Facebook & Google Analytics in Love“ zusammengefasst und knapp 20 Tipps mit an die Hand gegeben, wie man die Datendifferenzen auf ein akzeptables Maß reduzieren kann.

Ein vollständiges Ausmerzen ist allerdings utopisch, da schon die jeweilige Grundlage – das Tracking – eine unterschiedliche Basis hat (Nutzer-Login bei Facebook vs. Cookies bei Analytics). Nach Beherzigung all ihrer Tipps kam sie in einem Anwendungsbeispiel immerhin selbst noch auf eine Abweichung von etwa 20 %.  

Hast Du schon mal ähnliche Erfahrungen gesammelt? Wir helfen Dir, Deine Daten zu sortieren und Deine Online-Messung einheitlich zu dokumentieren. Schick uns einfach eine Anfrage und wir werden uns um weitere Schritte kümmern.

Einheitliche Nomenklatur innerhalb unserer Tools

Eine Maschine ist nur so schlau, wie der Mensch, der sie bedient. Bezogen auf das Kampagnen-Setup gilt das auch für Analytics. Denn wenn hier die vermeintlich gleiche Kampagne unterschiedlich benannt wird (bspw. einmal groß und einmal klein geschrieben), wertet Analytics dies als zwei Kampagnen, was für die Auswertung ungünstig ist.

Gleiches gilt für die Erstellung von UTM-Parametern. Diese werden benutzt, um genau nach verfolgen zu können, woher welche Zugriffe auf meine Inhalte stammen. Hier sollte sich im Vorfeld auf eine einheitliche Benennung verständigt werden. Soll Traffic von Google Ads mit cpc oder ppc benannt werden? Ideal wäre hier ein Standarddokument, also eine Nomenklatur, bspw. in Form einer Exceltabelle, die immer auf dem aktuellen Stand ist und auf die alle Mitarbeiter Zugriff haben. Diese sollte zudem intern als verbindlich gelten. Die Nomenklatur wurde sowohl von Lunapark (Heike Lück und Maike Duhr) als auch vom Mobilfunkbetreiber „Congstar“ (vertreten durch Mario Rimbach und Sascha Schau) wärmstens empfohlen.  

Wie genau hast Du Euren Traffic separiert? Bist Du zufrieden damit, wie genau Du messen kannst, woher Euer Traffic genau stammt? Wir haben schon einige Erfahrungen sammeln können, bei Fragen schick uns gerne eine Anfrage. Kostenlos und unverbindlich.

Segmentierungen sind wichtig!

Segmente in Google Analytics helfen euch dabei, Daten bestimmter Nutzergruppen getrennt voneinander zu betrachten und sie miteinander zu vergleichen.

Sollten die von Google zur Verfügung gestellten Standard-Segmente nicht ausreichen, habt ihr die Möglichkeit benutzerdefinierte Segmente anzulegen, die noch kleinteiligere Analysen ermöglichen. Segmente können übrigens auch mit anderen Nutzern geteilt werden. In der Analytics Solutions Gallery findet man neben geteilten Segmenten auch Dashboards und benutzerdefinierte Berichte. Wie genau wertest Du Deine Daten aus? Lass es uns gerne wissen!

Devise: testen, testen, testen

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Sophie Kubec von e-dialog empfiehlt unbedingt eine Testing Culture, denn das eigene Bauchgefühl muss nicht zwangsläufig mit tatsächlichen Test-Ergebnissen übereinstimmen.

Das hat auch eine Live-Demonstration gezeigt, bei der drei Teilnehmer Ergebnisse von realen Testings prophezeien sollten. Dass die Vorhersagen der Teilnehmer oft weit auseinander lagen, beweist, dass Tests über einen längeren Zeitraum (mindestens 30 Tage) mit einer ausreichend großen Zielgruppe unumgänglich sind.

Du willst Dich nicht länger auf Dein Bauchgefühl oder die Meinungen von Kollegen verlassen? Sende uns eine Anfrage. Wir erarbeiten ein Konzept für Deine Testing-Aufgabe. Das Konzept liefern wir kostenlos und unverbindlich.“

Mein Resümee zur GMP-Con 2019:

Abschließend betrachtet war es ein wirklich spannendes und lehrreiches Event. Neben den vielen guten und top vorbereiteten Schulungen, konnte man sich kompetent mit interessanten und freundlichen Teilnehmern über aktuelle Themen, aber auch weiteren Trends der Branche, austauschen.

Über welches der angesprochenen Themen möchtest Du mir uns sprechen? Schick uns einfach eine kostenlose und unverbindliche Anfrage und unser Team wird sich zeitnahe bei Dir melden!


Hier Kontakt aufnehmen


Weitere spannende News zu Events findest Du hier!

Zurück